Autofahrer gefährden Kinder

Die Gefahren lauern auf dem Schulweg: In Ahlten kommt es immer wieder vor, dass Autofahrer sich nicht an die Verkehrsregeln halten und Kinder damit in brenzlige Situationen bringen. Schüler, Lehrer und Eltern schlagen Alarm. von Katja Eggers

Ahlten.

Den linken Arm raushalten, sich zur Straßenmitte einordnen, vorsichtig an die Kreuzung heranfahren: Worauf man beim Linksabbiegen mit dem Fahrrad achten muss, haben die Jungen und Mädchen der Grundschule Ahlten im Unterricht gelernt. Bei der jährlichen Fahrradprüfung müssen die Viertklässler ihr Wissen auch praktisch unter Beweis stellen und auf einer vorgegebenen Strecke durch den Ort fahren. Lehrer und Eltern stehen am Straßenrand und notieren, ob die Kinder alles richtig machen. Die Streckenposten haben dabei erschreckende Erfahrungen mit erwachsenen Verkehrsteil-nehmern gemacht.

„Viele Autofahrer verhalten sich katastrophal, und auch Fahrradfahrer sind den Kindern oft ein schlechtes Vorbild“, fasst Lehrerin Margret Rochlitz die Beobachtungen zusammen. Die Kinder selbst berichten von Radlern, die auf dem Gehweg fahren, beim Abbiegen keine Handzeichen geben oder bei Rot über die Ampel düsen. Als einen besonderen Gefahrenpunkt nennen Schüler und Lehrer die T-Kreuzung, an der der Schlahdekamp auf die Straße Zum Großen Freien trifft. Auf ihrem Schulweg müssen hier viele Kinder, die aus dem Schlahdekamp kommen, nach links abbiegen.

„Da haben wir Vorfahrt. Aber viele Autofahrer halten gar nicht an, obwohl sie uns doch sehen“, sagt Luisa enttäuscht.

Zu brenzligen Situationen kommt es häufig auch am Barnstorfplatz/Ecke Edelerstraße. Auch hier halten sich sowohl Auto- als auch Radfahrer oft nicht an die Rechts-vor-links-Regelung. An der Ecke Brandenburger Straße/Zum Großen Freien wäre es deshalb bei der Fahrradprüfung sogar fast zu einem Unfall gekommen.

Ein Autofahrer missachtete die Vorfahrt eines Jungen. „Nur weil der Schüler rechtzeitig vom Fahrrad gesprungen ist, ist nichts passiert“, sagt Rochlitz.

Quelle: Anzeieger für Lehrte und Sehnde vom 09.07.2008