Mehr Flair und Charme für den Barnstorfplatz

Planer stellt Entwurf für Umgestaltung vor

Die Diskussion um die Umgestaltung des tristen Barnstorfplatzes bekommt neuen Schwung: Im Auftrag des Heimatvereins Lebendiges Ahlten hat ein Planungsbüro aus Hannover einen Entwurf erstellt. Im Ortsrat erntete er viel Lob.
Von renate Brämer
Ahlten.
Mit dem einstigen Feuerwehrgerätehaus hat der Barnstorfplatz einen schmucken Blickfang – davon abgesehen, dominiert auf der langgezogenen Fläche jedoch öder Asphalt. „Es ist ein hässlicher Platz“, schildert Ulf Petersen vom Planungsbüro Petersen in Hannover seinen ersten Eindruck. Im Auftrag des Heimatvereins Lebendiges Ahlten hat er einen Entwurf zur Umgestaltung des Platzes erarbeitet, den er am Donnerstag im Ortsrat vorstellte.
Um mehr Raum zu gewinnen, schlägt er vor, die Bushaltestelle ein Stückchen nach Norden zu verlegen. Auch die Parkplätze neben dem Feuerwehrgerätehaus sollen weichen und in Richtung Trafostation verlagert werden. Eine Einfassung des Platzes mit Grün und kleineren Bäumen, Natursteinpflaster, ein kleiner Brunnen und die Bronzeplastik eines Feuerwehrmanns sollen dem Bereich mehr Flair und Charme verleihen.
Zuhörer und Ortsratsmitglieder bedachten die Präsentation überwiegend mit Lob. „Wir sind begeistert“, sagte Martina Schuster (SPD) nach der Vorstellung. Allerdings müsse man im Hinblick auf andere wichtige Projekte die Kosten im Auge behalten. Ortsbürgermeister Jürgen Kelich dankte Petersen für den Entwurf – und dem Heimatverein für seinen Vorstoß, die eingeschlafene Diskussion um den Barnstorfplatz zu beleben. „Schade nur, dass wir das tun mussten, um die Stadt Lehrte auf Trab zu bringen“, sagte Hans-Dietrich Gehrke vom Heimatbund.
Trotz des Seitenhiebs fanden auch Volker Kemmling vom Grünflächen- und Umweltamt sowie Markus Baumgarten vom Amt für Straßen und Verkehr nur lobende Worte. „Sie waren schneller, der Entwurf ist toll“, sagte Kemmling. Allerdings hätte die Stadt nicht so frei von Kostenüberlegungen planen können. „Wenn dafür wirklich Geld bereitgestellt wird, würde ich das gern bauen“, sagte Baumgarten.