TSG Ahlten wird für vorbildliche Jugendarbeit ausgezeichnet

Für ihre vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit ist die Fußballsparte der TSG Ahlten mit der Eon-Avacon-Trophy ausgezeichnet worden. Die Trophy, 2000 Euro und Trainingsanzüge für die Übungsleiter wurden von Eon-Pressesprecherin Corinna Hinkel und Kommunalreferent Harald Schliestedt überreicht.

Stellvertretend für Kinder, Jugendliche und Trainer nahmen der Fußball-Abteilungsleiter der TSG, Reinhard Müller, und Jugendwart Werner Kunkel die Trophy entgegen. „Die Auszeichnung ermuntert uns, auch in Zukunft in Kinder- und Jugendarbeit zu investieren“, sagte Müller.

Der Preis wird an zwölf Vereine pro Jahr vergeben, die bestimmte Kriterien erfüllen müssen: Fünf Jugendmannschaften müssen am Spielbetrieb teilnehmen, drei davon von lizenzierten Trainern betreut werden.

Für die TSG Ahlten sind diese Auflagen kein Problem, denn in dieser Spielzeit nehmen 14 Jugendfußballmannschaften am Spielbetrieb teil. 230 Jugendliche spielen und trainieren in Ahlten, und von den Betreuern sind neun im Besitz einer Trainer-C-Lizenz. Ak

Quelle: Anzeiger für Lehrte und Sehnde vom 14.02.2008